COLOMBES, Frankreich–()–IDEMIA, ein global führender Lösungsanbieter im Bereich Augmented Identity, gab heute eine strategische Partnerschaft mit Microsoft bekannt, um Nutzern von Windows-10-Geräten die Annehmlichkeiten der eSIM-Technologie zugänglich zu machen. Im Rahmen der Partnerschaft wird der eSIM Orchestration Hub von IDEMIA mit Netzwerken von Mobilfunkbetreibern (Mobile Network Operator, MNO) integriert, um eine problemlose und schnelle Bereitstellung von eSIM auf Windows-10-Geräten in Unternehmen zu ermöglichen.

eSIM bietet ein optimiertes Nutzererlebnis, wenn es um Mobilfunkverbindungen in Unternehmen geht. IT-Teams werden in der Lage sein, Mobilfunkverbindungen über Anbieter von Mobile Device Management (MDM) wie Microsofts Intune bereitzustellen, zu implementieren und zu verwalten. Dieser rationalisierte Managementprozess von eSIM-fähigen Windows 10 PCs ermöglicht Unternehmen eine moderne und mobile Belegschaft und vereinfacht das Management.

IDEMIA kooperiert mit Microsoft bei der Verwendung des eSIM Orchestration Hubs, um die Integration mit MNO-Netzwerken zu vereinfachen. Der eSIM Orchestration Hub handhabt sämtliche eSIM-Aktivierungs- und Bereitstellungs-Arbeitsabläufe auf dem MNO-Netzwerk und durch die Vernetzung mit existierenden APIs sind MNOs in der Lage, eSIM ohne wesentliche Updates von Billing- und Operating-Systemen (B/OSS) zu unterstützen.

Der eSIM Orchestration Hub ist Teil der Connected Device Platform (CDP) von IDEMIA, eine über die Cloud bereitgestellte Plattform für das Management von eSIM-Geräten. Die CDP enthält einen Subscription Manager (SM-DP+) und Entitlement Server, die zusammen eine Komplettlösung für das eSIM-Management darstellen.

„IDEMIA war der erste Anbieter, der die eSIM-Integration auf Microsoft-Geräten ermöglichte. Wir freuen uns über die fortlaufende Kooperation mit Microsoft, dank der wir eSIM-Support auf Windows-10-Geräten in Unternehmen bieten können. Unser eSIM Orchestration Hub wurde speziell für die Bereitstellung von eSIM und die problemlose Integration mit MNO-Netzwerken entwickelt. Die Partnerschaft ist für Netzwerkbetreiber von signifikanter Bedeutung, da sie das Wachstum von eSIM-Geräten in Unternehmen beschleunigen wird“, so Emir Aboulhosn, Vice President für Digital Domains Connectivity und IoT Security bei IDEMIA.

Laut ABI Research werden Lieferungen von eSIM-fähigen Geräten von 224 Millionen im Jahr 2018 auf fast 700 Millionen im Jahr 2022 ansteigen (eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 33 %). Aufgrund der zunehmenden Präsenz von eSIM auf Enterprise-Märkten weltweit sind Microsoft und IDEMIA in Partnerschaft gegangen, um Hürden für MNOs auf der ganzen Welt zu entfernen und dieses Wachstum zu ermöglichen. Durch die Integration mit IDEMIAs eSIM Orchestration Hub können MNOs schnell und problemlos eSIM mit minimalem Integrationsaufwand unterstützen.

„Der eSIM Orchestration Hub von IDEMIA ist eine ausgezeichnete Lösung für MNOs, die Windows-Enterprise-eSIM-Geräte unterstützen möchten, ohne ihr Netzwerk einem wesentlichen Upgrade unterziehen zu müssen. Wir sind mit IDEMIA in Partnerschaft gegangen, um eine schnellere und einfachere Aufnahme der eSIM-Technologie in Unternehmen weltweit zu ermöglichen“, meinte David Lemson, Director of Program Management for Windows IoT and Networking, Microsoft.

Für weitere Informationen über die Windows-Enterprise-eSIM-Lösungen, IDEMIAs eSIM Orchestration Hub oder Partnerschaften mit IDEMIA kontaktieren Sie bitte Christian Paul unter [email protected].

Über IDEMIA:

OT-Morpho ist jetzt IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich Augmented Identity für eine zunehmend digitale Welt. Das Unternehmen verfolgt das erklärte Ziel, ein vernetztes Umfeld zu bieten, das es Bürgern und Verbrauchern gleichermaßen ermöglicht, zu interagieren, zu bezahlen, sich zu vernetzen, zu reisen und zu wählen.

Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von größter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für Augmented Identity definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, produzieren und dieses Gut für Personen oder Objekte nutzen und schützen. Wir sorgen für Privatsphäre und Vertrauen und garantieren sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen für internationale Kunden aus den Bereichen Finanzwesen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT.

OT (Oberthur Technologies) und Safran Identity & Security (Morpho) haben sich zu IDEMIA zusammengeschlossen. Mit Erlösen von fast 3 Mrd. US-Dollar und 14.000 Mitarbeitern weltweit betreut IDEMIA Kunden in 180 Ländern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Powered by WPeMatico